Urlaub in Spanien

Urlaub in Spanien

Spanien befindet sich auf der Iberischen Halbinsel in Europa. Die Nachbarländer sind Portugal, Frankreich und Andorra. Spanien zeigt sich mit seinem Klima und auch landschaftlich sehr Facettenreich. An der nördlichen Atlantikküste ist es nur mäßig warm. In der Mitte des Landes herrscht vorwiegend mitteleuropäisches Klima, im Süden dagegen ist das Klima tropisch. Die südliche Region grenzt an das Mittelmeer, hier ist es sehr mediterran. Ideal für einen Badeurlaub.

Die beliebtesten Urlaubsziele in Spanien sind die Balearen, die Kanarischen Inseln, Costa Brava, Costa del Sol, Costa Blanca und die Pyrenäen sowie die Millionenstädte Madrid und Barcelona.

Das wohl bekannteste Gebirge in Spanien sind die Pyrenäen, im Norden des Landes. Sie sind ca. 430 km lang auf der spanischen Seite gibt es zwei Nationalparks. Einmal den Nationalpark Ordesa y Monte Perdido und den Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici. Der Nationalpark Ordesa y Monte Perdido ist der älteste Nationalpark. In beiden Nationalparks gibt es ausgewiesene Wanderwege und Touristenführungen. Entdecken Sie die bizarren Felsformationen und die vielen Täler und Schluchten.

Die Besichtigung des Palastes Alhambra darf bei keinem Spanien Urlaub fehlen. Die wunderschöne Palastanlage in Andalusien ist mit wunderschönen Gärten angelegt, die Säle sind reich verziert und die Innenhöfe sind kunstvoll gestaltet.

Sehenswert ist auch die Straße von Gibraltar, sie verbindet das Mittelmeer mit dem Atlantik. Von dem Aussichtspunkt Mirador del Estrecho haben Sie bei schönem Wetter eine Aussicht bis nach Ceuta und Tanger. Die Entfernung zwischen Europa und Afrika beträgt von hier aus ca. 15 km.

Madrid, Barcelona und Valencia sind die größten Städte Spaniens. Es gibt aber noch viele weitere sehenswerte Städte. In Madrid gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Diese können Sie bei einer Stadtrundfahrt im Bus besichtigen oder selbst zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Sehr sehenswert ist der königliche Palast. Im Palacio Real wohnte damals die königliche Familie, heute befindet sich darin ein Museum. Ebenso interessant ist der Plaza de Mayor, er wurde im 15. Jahrhundert angelegt. Er diente als Marktplatz und wird bis heute für Ausstellungen, Konzerte oder den Weihnachtsmarkt genutzt. Eine Reiterstatue aus Bronze ziert den Platz seit 1848. Barcelona ist die 2. größte Stadt Spaniens und befindet sich am Mittelmeer. In der historischen Altstadt stehen sehr schöne zum Teil auch mittelalterliche Gebäude. Eine der beliebtesten Straßen ist die La Rambla. Sie sehr belebt, hier gibt es viele Bars, Cafés, Straßenmusikanten, Künstler, Blumenläden und vieles mehr. Auch die Hafengegend Port Vell hat viel zu bieten, hier gibt es Kinos, ein Einkaufszentrum, Discos, ein Ozeanarium, alte Schiffswerften und das Schifffahrtsmuseum.

Die Menschen in Spanien sind sehr gastfreundlich. Für sein spanisches Temperament bekannt ist auch der Flamenco. Er stammt aus dem Süden Spaniens. Die Tänzer werden mit Gitarre und Gesang begleitet. Den Flamenco könnte man als impulsiv, anmutig und leidenschaftlich beschreiben. In Sevilla und auch in den anderen Städten gibt es viele Schulen, die einen Spanisch-Kurs und den Flamenco Tanz zusammen anbieten.

Webtipps zum Thema Reisen und Urlaub in Spanien: